A Friendly Alien – Ein Kunsthaus für Graz
 

 
Die Stadt Graz ermöglicht im Rahmen von Graz 2003, Kulturhauptstadt Europas, den beiden Londoner Architekten Cook und Fournier, ein visionäres Konzept in gebaute Realität umzusetzen: das Kunsthaus Graz, ein neuer und einzigartiger Ausstellungsort für internationale Ausstellungen moderner und zeitgenössischer Kunst.
Mit diesem radikalen Architekturprojekt erhält die Stadt ein futuristisch anmutendes Gebäude, das den psychologischen sowie funktionellen Anforderungen einer besucherorientierten internationalen Kunsthalle in höchstem Maße entgegenkommt. Die ungewöhnlichen biomorphen Formen des Friendly Alien stehen in einem spannenden Dialog mit dem historischen Stadtbild, vor allem mit dem jahrhundertealten Grazer Wahrzeichen, dem kubischen Uhrturm hoch oben auf dem Schlossberg.
Die Dokumentation vermittelt die Entwicklung des Friendly Alien von einem utopischen Konzept zu einem hoch komplexen Funktionskörper. Sie durchleuchtet mit einem „Röntgenblick“ das komplexe Aderwerk statischer und technischer Versorgungseinrichtungen der „Skin“, des Lebensnervs des Friendly Alien
.

249 S. m. 200 Farbabb. 26 cm. 1316 g.
Hatje Cantz 2004
ISBN: 3-7757-1350-6

32,00 €

Impressum

zur Übersicht zurück